Skip to main content

Das Hormon Serotonin

Serotonin ist das Hormon welches uns Momente beschert indem wir uns wohlfühlen und glücklich sind.

 

LeptinAber wo genau kommt es vor, wo wird es hergestellt und wie können wir dafür sorgen dass das Hormon unseren Alltag verschönert. Da man nicht einfach Pillen schlucken kann, in dem der Wirkstoff vorhanden ist, müssen wir dafür sorgen, dass das Hormon direkt in unserem Gehirn hergestellt wird. Daher spielt Serotonin eine große Rolle in unserem Zentralnervensystem. Wegen unserem Alltag, dem Stress auf der Arbeit oder dem Verzehr von ungesundem Essen beugen wir eher der Bildung des Serotonins vor als das wir ihn ankurbeln. Viele wissen aber nicht, das wir ohne dem Hormon meist ängstlich, schlecht gelaunt oder sogar depressiv werden können. Kennt man aber Vorgehensweise für die maximale Bildung des Hormons , so wird man zum Herr seiner Seele. Ohne Tabletten einzuwerfen zur Entspannung oder sogar berauschende Substanzen zu sich zunehmen, kann man auf natürliche Weise konstant eine Balance zwischen Körper und Geist herstellen.

Was ist Serotonin? 

Serotonin ist ein Hormon und gleichzeitig ein Neurotransmitter, also Botenstoff des Nervensystems. Das Hormon hat auch ein biochemischen Namen und zwar 5-Hydroxy-Trytophan, es bedeutet, dass es ein Derivat, also Abkömmling, der Aminosäure Tryptophan ist. Es ist ein Hormon bzw. Neurotransmitter der dir gute Laune bringt. Ja richtig gelesen, Serotoninmangel kann zu Depressionen führen.

Also um Depressionen in der Diät oder allgemein im Leben zu vermeiden sollte man genug Serotonin im Körper haben.

Wie steiger ich das Serotonin?

Das Hormon ist nicht nur in unserem Körper enthalten, auch in Lebensmittel kommt Serotonin vor. Solltest du Depressionen haben einfach zum Arzt gehen und um ein Serotoninhaushalt test fragen.

Leider gibt es rund um dieses Thema viele Mythen die wir hier aufklären:

Es wird gesagt das Nahrungsmittel, die viel Typtophan enthalten, automatisch den Serotonin Gehalt steigern. Das ist falsch. Die meisten Nahrungsmittel, die Typtophan enthalten, eine Aminosäure, stehen mit anderen Aminosäuren im Wettbewerb, von Immunsystem des Körpers absorbiert zu werden. Dies bedeutet das wenn man viel Pute verzehrt, welches viel Typtophan enthält, nicht gleich bedeutet das dein Serotoningehalt im Körper erhöht wird. Genau so wie der Mythos, dass wenn man viele Bananen isst, es den selben Effekt wie Pute haben soll. Bananen sind zwar reich an Typtophan, doch trotzdem bringt es dem Körper nicht viel, denn dieses Typtophan ist nicht in der Lage vom Körper als Serotonin aufgenommen zu werden.

Iss keine einfachen Kohlenhydrate

Die komplexen Kohlenhydrate werden vom Körper ganz anders aufgenommen als einfache Kohlenhydrate. Zum Beispiel sind einfache Kohlenhydrate wie weißer Reiß oder Weißbrot Nahrungsmittel die den Blutzuckerspiegel schnell ins unermessliche schießen, welches logischerweise zu einem Insulin-Hochstand führt, der erst nach einer Weile abfällt. Dagegen werden die Komplexen Kohlenhydrate viel langsamer vom Körper aufgenommen und vermeiden daher die Hochstände, die einfache Kohlenhydrate mit sich bringen.

  • Komplexe Kohlenhydrate in der Übersicht:
  • Hülsenfrüchte wie Erbsen und Linsen
  • Vollkornbrot natürlich
  • Volkornpasta
  • Brauner Reis
  • Stärkehaltige Gemüse wie Süßkartoffeln und Pastinaken

 

  • Einfache Kohlenhydrate sind unter anderem:
  • Weißbrot
  • Weißer Reis
  • Weizen Pasta
  • Kuchen, Bonbons und alle anderen Süßigkeiten

Auch gesunde Fette, wie Omega 3 Fettsäuren helfen dir beim Aufbau des Serotonin im Hirn.  Menschen mit niedrigen Serotonin-Haushalt haben in der Regel auch ein sehr niedriges DHA Niveau, ein wichtiger Baustein im Gehirn. Dieser wird mit Nahrungsmitteln wie Fischöl geregelt.

Omega 3 Fettsäuren findet man in

  • Fisch zb. Lachs, und Fischöl kapseln
  • Nüsse, Samen und Öle aus Samen

 

Sport für mehr Serotonin

Sporttreiben hilft Serotonin zu erhören. Klar ist es das Sport Tryptophan erhöht welches der Vorläufer von Serotonin ist. Da ich regelmäßig Sporttriebe kann ich es bestätigen, man fühlt sich definitiv glücklicher wenn man Sport gemacht hat. Das Tryptophan bleibt bestehen nach dem Sport, demnach bedeutet das, dass die Steigung des Wohlbefinden mehrere Stunden auch nach dem Sport anhält. Trainiere Regelmäßig in Tages abständen um dein Serotonin Niveau zu stärken.

Licht für gute Laune

Wir kenne es alle, sobald es Frühling wird und die ersten warmen Sonnenstrahlen uns bestrahlen haben wir gute Laune. Natürliches licht soll wohl gut sein für den Serotonin Haushalt, wir empfehlen regelmäßig paar Stunden spazieren wenn die Sonne scheint. Du solltest nicht nur künstliches Licht sehen. Vitamin D solltest du auch zu dir nehmen am besten als Nahrungsergänzungsmittel fals du nicht so viel Sonnenstrahlen abbekommst.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *