Skip to main content

Das Hormon Leptin

LeptinSchon mal von der Leptin Diät gehört. Nein? Dann erfahren Sie hier alles nötige zum Thema Diät und Abnehmen.  Leptin galt zu seiner Zeit als der Fatburner Nummer 1. Noch heute wird es als Wundermittel gesehen. Bis Forscher raus fanden, das nicht jeder das Hormon verträgt. Die Frage ist, wo das Hormon Leptin gebildet wird. Das Hormon wird überwiegend in den Fettzellen unseres Körpers gebildet, aber was genau ist die Funktion und Auswirkung von Leptin? Das Hormon sorgt dafür das der Mensch keinen Heisshunger bekommt.Das heißt das durch die Zufuhr von Leptin das Hungergefühl gezügelt wird und der Stoffwechsel angeregt. Dennoch ist zu beachten:  Bei zu großem Verzehr von Fett, gewöhnt sich der Körper an die Einnahme und so kann der Effekt von Leptin verhindert werden.

Funktionsweise der Leptin Diät

Durch die Einnahme des Hormons wird ein Signal von den Enzymen an den Körper gesendet.

Leptin

Dem Körper wird signalisiert, das er satt ist und er nichts mehr essen soll. Dadurch wird dann die Energie, die der Mensch im Alltag braucht, vom Fett im Körper gewonnen.Dennoch darf man nicht verallgemeinern.Wie schon oben erwähnt, hat sich der Körper bei übergewichtigen Personen an die Fettzufuhr gewöhnt.
Deswegen wird der Effekt vom Hormon gehemmt.
Durch Sport und ausreichend Bewegung kann das Leptin wieder aktiviert werden.Anders aber bei schlanken Personen.
Dadurch das sie in der Regel etwas weniger Fett zu sich nehmen, kann sich das Hormon gut entfalten. US-Amerikanische Forscher haben Untersuchungen wegen Leptin an Ratten durchgeführt. Das Ergebnis ist erstaunlich. Für den Versuch nahmen sie Ratten die normal Gewicht hatten und Ratten mit Übergewicht. Dann wurden sie nochmal insgesamt in drei Gruppen eingeteilt, die jeweils eine andere Aufgabe haben. Für die erste Gruppe wurde ein Fitnessprogramm hergestellt, welches sie absolvieren mussten.
Den Ratten in der zweiten Gruppe wurde nur das Leptin verabreicht und in der dritten Gruppe

mussten die Ratten beides machen – Fitnessprogramm durchführen und das Hormon einnehmen. Dazu muss man noch erwähnen, dass sie Kalorienreiche Nahrung verzehrt haben.

  • Die Ratten mit normal Gewicht behielten ihre Figur, trotz Kalorienreicher Nahrung und in welcher Gruppe sie waren spielte keine Rolle!
  • Dennoch ist zu erwähnen, das sie sich mehr bewegten als die mit Übergewicht! 

Die übergewichtigen Ratten bewegten sich viel weniger als Ihre schlanken Artgenossen und nahmen im Test deutlich zu, obwohl sie Leptin bekommen haben und sich einem Training unterziehen mussten.

Können Sie sich jetzt vorstellen was mit der Gruppe passiert ist die nur Leptin bekommen hat?
Die Gruppe der nur das Leptin verabreicht wurde, haben erstaunlich viel zugenommen.

FAZIT

Durch die Studie der US-Amerikanischen Forscher, kann sich jeder ein Bild vom Hormon Leptin machen. Man kann daraus schließen, dass nur alleine die Zufuhr von Leptin dazu führt das man zunimmt.
Nochmal wichtig zu erwähnen wäre, dass das bei Übergewicht und zu wenig Bewegung der Fall wäre. Dadurch wird bewiesen, das Sport getrieben werden muss, damit das Hormon Leptin einen Anreiz bekommt und aktiviert wird. Wenn man den ganzen Tag auf der Couch sitzt und Leptin einwirft, kann man nicht von ausgehen das die Kilos purzeln. Dennoch kann Leptin, bei der richtigen Anwendung und der Balance zwischen Ernährung und Sport, zum Wundermittel werden.

Ist Leptin die Richtige Wahl für eine Diät

Jeder von uns kennt das Problem des Abnehmens. Anfang der Woche setzt man sich große Ziele und

Leptin

verzichtet auf vieles was man liebt. Anfangs nimmt man ab, auch wenn es meistens nur Wasser ist. Nach paar Wochen ohne Kohlenhydrate merkt man wie schlapp man ist. Dann beginnt wieder das Essen, dazu kommt das man mehr isst als zuvor. Dies bedeutet Wiederrum das man mehr auf die Hüften bekommt und zunimmt, der bekannte JoJoEffekt. In der USA wurden zu diesem Thema Studien durchgeführt an Personen. Der Plan war, die Hirnaktivität zu beobachten, wenn man den Teilnehmer Nahrung vor und nach der Diät zeigt. Was denken Sie was das Ergebnis war? Vor beginn der Diät wurden den Teilnehmern Nahrung zur schau gestellt, und es färbten sich direkt Bereiche sichtbar im Gehirn. Nach der Diät wurde das selbe getan und wie Sie sich denken können, war das Muster im Gehirn viel drastischer. Auf der anderen Seite gab es Teilnehmer denen Leptin gespritzt wurde. Das abgefärbte Muster im Gehirn war das selbe, ob vor oder nach der Diät. Daraus können wir schließen, das durch die Einnahme, der Leptin-Spiegel künstlich auf hohem Niveau gehalten wurde. Und dadurch fällt es dem Körper leicht das Gewicht auf dem neusten Stand zu halten und keinen Heisshunger zu verspüren.

Was Leptin eigentlich macht.

Hier wollen wir konkret auf die Wirkungsweise von Leptin eingehen.
Das Hormon Leptin wurde im Jahre 1994 entdeckt, dies war ein großer Erfolg für die Fitnesswelt.
Das Hormon informiert Gehirn und Körper über den aktuellen Ernährungszustand.

Der Leptin-Spiegel wird durch zwei Faktoren reguliert, einer davon ist das Körperfett.
Im Klartext bedeutet es, wenn jemand einen höheren Körperfettanteil aufweist, dann weist der Leptis-Auch ein höheres Niveau auf. Leptin wird von den Fettzellen geteilt.
Aus dem Grund erkennt man den Zusammenhang zwischen Leptin-Spiegel und dem Körperfett.

Was bedeutet das fürs Abnehmen?
Hast du ein Kalorien Defizit, so wird dein Körper den Leptin-Spiegel senken.

Was passiert nun, wenn der Leptin-Spiegel fällt?

Die Schlanken haben einen normalen Leptin-Spiegel.
Das Gehirn bekommt ein Signal vom Körper, welches andeutet das er satt ist.
Der Metabolismus funktioniert und der Körper verbrennt Fett – alles passt also.

Sollte man aber nun mit einer Diät beginnen, fängt der Leptin-Spiegel an drastisch zu sinken.
Um Ca. 50% und das nur innerhalb einer Woche!
Das Hormon sendet deinem Körper die Information das nicht ausreichend Kalorien eingenommen wurden.

Für weitere Informationen zu Leptin klicke hier.

Die Folgen wenn der Leptinspiegel fällt:

Dein Metabolismus verlangsamt sich – das führt zu einer hormonellen Reaktion, wo das Fett gespeichert wird.
Außerdem reagieren deine Schilddrüsenhormone, und zwar fallen die Werte, was drastische Folgen für deine Diät haben kann.
Auch unangenehm wird es wenn das Stresshormon Cortisol ansteigt – dies ist für dein Fett am Bauch verantwortlich.

Das Hormon Leptin regelt also deine Nahrungszufuhr sowie den Energieverbrauch.
Die Faktoren Adrenalin, Insulin, Genetik, fettfreie Körpermasse, Körperfett und Kalorienzufuhr haben Einfluss auf deinen Leptin-Spiegel.
Sie entscheiden wie viel Leptin wirklich produziert wird und wie viel von davon verwendet wird.

Was auch wichtig ist:

Das Volumen der Fettzellen verhalten sich verhältnisgleich zum Leptin-Spiegel, sollte man also Kalorien durch Training und/oder durch Diät verlieren, so sinkt der Leptin-Spiegel.
Ein Beispiel: 
Angenommen du nimmst mit einer Mahlzeit viele Kohlenhydrate zu dir, dann sinkt gleichzeitig dein Leptin-Spiegel. Das ganze also hängt allein von deiner Ernährung ab.

Leptin kontrollieren – Schritt für Schritt:

Jeder hat es schon erlebt, man beginnt mit einer Diät meistens motiviert und mit großem Einsatz.
Ehe man sich versieht, schwinden die ersten Kilos, dies ist in der Regel meistens Wasser.
Man Fühlt sich besser, es geht bergauf und die Motivation steigt stetig an.
Bis zu dem Zeitpunkt ab den man sein Schweinehund bezwingen muss, weil man großen Appetit auf Nahrungsmittel hat, auf die man lieber verzichten sollte.

Aus dem Grund sollte man in 1-2 Wochen abständen, an einem Tag den sogenannten Cheatday einführen. Auch hat der Cheatday eine sehr gute Wirkung für den Leptin-Spiegel.
Es besteht eine direkte Beziehung zwischen der reduzierten Nahrungszufuhr und dem reduzierten Leptin-Spiegel.
Leptin nimmt dann ab wenn wir Hungern haben bzw. die Diät durchführen.
Solltest du deine Diät strikt bewältigen und lange aushalten hat es ein Hacken, dein Leptin-Spiegel sinkt immer tiefer.
 Das ist die Gefahr einer Diät…

Wenn dein Leptin-Spiegel sinkt ist die Gefahr groß das schon demnächst die ersten Heißhunger-Attacken vorkommen. Dann beginnt der Kampf zwischen dir und deinem Schweinehund.
Und als Rechnung für den Heißhunger sehen wir am nächsten Tag auf der Waage – alles umsonst.

Du solltest nicht zu streng zu dir sein, führe hier und da einen Schummeltag ein.

Wir haben eine Liste für dich zusammengestellt. Treffen eine oder mehrere Punkte zu, ist es ein Warnsignal für dich und deinen Körper.

  • Deine Laune geht rauf und runter.
  • Auf das Fitnessstudio hat man keine Lust, deine Bedürfnis zum Sport zu gehen sinkt.
  • Sogar das Einschlafen wird anstrengender.
  • Solltest du dennoch dich zum Fitnesscenter bzw. Sport hin schleppen so hast du nicht mal Kraft für die Übungen.
  • Dein Gewicht bleibt ab einem Punkt nur noch konstant und ändert sich kaum.

Das alles deutet drauf hin, dass mittlerweile eine Resistenz gegenüber von Leptin eingesetzt ist.
Dein Hunger steigt dann wenn dein Leptin-Spiegel ganz tief gesunken ist. Deshalb empfehlen wir keine langweiligen Mono-Diäten bei denen man kein Sport macht bzw. nur einen kleinen Kalorienverbrauch täglich hat.

Andere Lösung um den Leptin-Spiegel zu erhören, gibt es die?

Wie bei jeder Diät gibt es auch bei der Leptin-Diät tausende von Produkten die das Hormon enthalten.
Wie zum Beispiel Tabletten oder Nahrungsergänzungsmittel.
Auch gibt es Leptin-Spritzen die wiederum ein Haufen Geld kosten.
Wie immer wird man im Internet schlau und findet viele Produkte.
Doch sollte man dennoch aufpassen, denn in der Regel sind die Produkte eher Nutzlos – dennoch wird vieles versprochen. Trotzdem werden die Preise ins unermessliche getrieben und überteuert verkauft. Weil Leptin wissenschaftlich anerkannt ist und auch funktioniert sind die Preise hoch bei
Leptin-Produkten, deshalb empfehlen wir: Lasst es lieber sein und holt euch die Leptinzufuhr aus natürlichen Nahrungen.

Welche Lebensmittel enthalten wirklich Leptin ?

Das erste was man heutzutage mit einer Diät verbindet sind Low Carb Gerichte, oder die Light Variante.
Auch hört man hin und wieder von Low Fat Produkten, doch dies sind nicht immer nützlich zum Abnehmen. Wir empfehlen: Nahrungsmittel die Leptin von Natur aus enthalten. Natürliche Produkte werden immer die Nase vorne haben gegenüber Produkten die künstlich nach geholfen wurde.
Das Leptin Geheimnis ist ein große Hilfe für Personen die eine Diät durchführen, man muss nur drauf achten welche Lebensmittel man zu sich nehmen soll. Die Lebensmittel, kann man gezielt einsetzten um den Stoffwechsel anzukurbeln.
Im folgenden wird die Wirkung einzelner Lebensmittel aufgelistet.

In welche Lebensmittel findet man Leptin?

Kokosmilch

Kokosmilch – der Gaumenschmaus von dem Palmen hat es wirklich auf sich oder sagt man lieber in sich ?! Denn die Kokosmilch hat nämlich reichlich mittelbettige Triglyceride die sogenannten MCT Fette. Die Fette der Kokosmilch wirken bei der Energiegewinnung deutlich stärker.
Auch gelangen die Kohlenhydrate schneller vom Magen in dem Darmtrakt, wenn sie mit den Fetten kombiniert werden. Das gute an Kokosmilch – sie ist komplett Vegan also Veganer haben hier schon mal eine Ersatzmilch.

Kaffee und grüner Tee

Auch mit den richtigen Getränken regt man schnell den Stoffwechsel an.
 Wieso ist das so? Na ganz einfach, Teein und Koffein sind zwei Stoffe die deinem Körper gute Substanzen liefern. Durch das Einnehmen von Teein oder Koffein steigt deutlich der Puls. Durch den hohen Puls verbrennst du im Alltag mehr Kalorien – auch hast du mehr Power für den Alltag.
Wie gewohnt muss alles ein Hacken haben, selbst bei Koffein und Teein gibt es einen.
Und zwar der Gewöhnungseffekt: das heißt das nach längerer Zeit ein sog. Gewöhnungseffekt eintretet. Dies hat zu folge das dein Körper irgendwann sich an die Menge von Teein und Koffein gewöhnt hat. Und um wieder einen Hohen Puls zu kriegen muss man mehr Koffein/Teein trinken.

Ebenso wirkt Koffein gegen Alzheimer und wie jeder schon wissen sollte, unterstützt Koffein effektiv die Fettverbrennung und reguliert auch den Blutzucker.

Grüner Tee enthält Teein, welches den Stoffwechsel aktiviert. Obendrein gibt es noch ein „Goddie“ Teein, der die Fettresorption verringert in Magen und Darm. Das Problem hierbei ist viele Menschen mögen den Geschmack von grünem Tee nicht – deshalb könnte man auf Kapseln oder diverse Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen.

Grüner Kaffee als Kaffee Ersatz für gesunderen Genuss. Lies dir diesen Artikel über Grüner Kaffee 

Avocado

Die Frucht über die sich jeder streitet – manche lieben es, manche wiederum verabscheuen die Avocado. Für Alle die gerne Avocado essen gibt es nun wundervolle Nachrichten.
Avocado wirkt sehr antioxcidativ. Viele Ärzte empfehlen Diabetiker als Prävention die Frucht.
Weil durch die in der Frucht enthaltenen Fette wird die Fettverbrennung erhöht, außerdem können Entzündungswerte vermindert werden.

Brokkoli, Rosenkohl und Blumenkohl

Kohl – wenige lieben es der andere große Teil wird jetzt sicherlich das Gesicht verziehen.
Doch können sie sehr gut schmecken, obendrein sind sie noch gesund! Denn in Brokkoli, Rosenkohl und Blumenkohl sind Inhaltsstoffe enthalten, die den Östrogenabbau stetig steigern.
Auch weisen sie noch auf ein hohen Anteil an diverse Balast- und Vitalstoffen auf. Und demnach ist dies eine perfekte Zutat für ein Energiedefiztdiät.

Eier

Eier zum Frühstück, Mittag- oder auch zum Abendessen, sind die perfekte tierische Quelle an Protein. Sie enthalten zugleich Cholin. Dies wirkt säubernd auf die Leber und reduziert den Fettanteil in darin. Ein Boni hat Cholin noch – es stellt die Basis für die Herstellung des Neurotransmitter Acetylcholin im Gehirn. Und dieser erhöht die Produktion von vielen Wachstumshormone, die Hormone treiben demnach die Fettverbrennung in hohem Maße an.

Kimchi und Sauerkraut

Kimchi und Sauerkraut, was haben diese Lebensmittel gemeinsam?
 Ganz einfach, sie enthalten beide Milchsäurebakterien, Vitamin C und B12. Das wären die natürlichsten Fettburner die es gibt. Auch verbessern sie die Darmflora und auch die Fettverbrennung nimmt in hohem Maße zu.

auch Beeren sind wichtig für eine Gute Leptin Ernährung!

Erdbeeren, Heidelbeeren und Himbeeren

Verdammt, ein Sommer ohne Beeren? Kaum denkbar oder? Diese Früchte schmecken nicht nur lecker, sie sorgen für ein rasantes steigern des Leptin in unserem Gehirn! Und demnach bewirkt es, dass das Hungergefühl unterdrückt wird. Der Grund dafür, ist die in den Beeren enthaltene Ellag-Säure. Also zwischendurch mal als Snack, statt Chips oder Fruchtgummis, auf Beeren zugreifen!

Zu guter letzt – Essig.

Essig regt den Organismus an, der die zugeführten Kohlenhydrate nicht als Fett, sondern zu unserem Gunsten als Muskelglykolen speichert. Die Funktionen der Bauchspeicheldrüsen verbessern sich durch die Einnahme von Essig. Zugleich werden viel mehr Fett verbrennende Hormone produziert! Und auch verringert Essig ganz stark den Insulinspiegel, nach der Mahlzeit.
Abnehmen ist kein Geheimnis, wie du sehen kannst. Schau in unserer Rezeptdatenbank vorbei und stell dir für die nächste Woche ein Ernährungsplan zusammen, auf gesundem Wege! Wir wünschen dir viel Spaß dabei!

 

Der Leptin Diätplan

Es gibt gefühlt über hunderte Diätpläne. Die vielleicht bekannteste ist die Lowcarb-Diät. In dieser Diät sollte man wenig bis keine Kohlenhydrate zu sich nehmen, etwas Fett und viel Proteine.Aber ist diese Diät geeignet um das Leptin zu unterstützen? Nein ist sie nicht, denn beim Leptin Diätplan sollte man nicht auf Kohlenhydrate verzichten, da sonst der Leptin Spiegel sinkt.Was folgt dann daraus? Richtig, der Körper verlangt nach mehr.Haben sie schonmal etwas von einem Cheatday gehört?Ein weit verbreitetes Wort in der Fitnesswelt.Es geht darum, dass man eine Woche lang die Diät strickt durchhält und sich dann einen Tag aussucht, in dem man isst was man möchte.Könnte das hilfreich sein für die Leptin Diät, denn an einem Cheatday sind ja die Lebensmittel reich an Kohlenhydrate, wie z.b Burger,Pizza,Pommes, Kuchen oder einfach nur Brot?

Hier muss ich Sie leider enttäuschen.

Natürlich heißt es nicht, das man bei einer Leptin Diät in sich rein stopfen kann was man möchte,

zumal die oben genannten Produkte sehr viel Zucker enthalten.

  • Trotzdem kann ein Cheatday den Stoffwechsel in der Diät anregen
  • Wieso das so ist, erklären wir Ihnen jetzt….

Wie oben schon erwähnt, bringt es nicht wirklich etwas sich auf eine Lowcarb Diät einzulassen.Zu erwähnen ist, das der Verzehr von Proteine und Fett, keine Auswirkung auf den Leptin Spiegel hat.Aber warum ist das so?Der Grund ist, das die Kohlenhydrate mit den Hormon Leptin und Insulin stark verbunden sind.Von daher sollte man in seiner Diät Kohlenhydrat reich essen.Aber jetzt gibt es auch Unterschiede bei den Kohlenhydraten, denn es gibt „gute“ und „schlechte“.                                                                                                                                                                     Zu den „schlechten“ Kohlenhydraten gehören wie oben genannt, die Produkte in denen viel Fett und Zucker steckt. Diese Produkte zu verzehren,wären weniger hilfreich.Wenn sie nicht auf Kohlenhydrate verzichten wollen, aber dennoch Diätgerecht essen möchten um das Leptin zu unterstützen, dann sind komplexe Kohlenhydrate die perfekte Wahl.Dazu gehören fast alle Vollkornprodukte. Dann gibt es noch eine zweite Möglichkeit, die wir oben schon erwähnt haben.Eine Woche strickte Diät und dann sucht man sich einen Tag aus in dem man isst was man in die Finger kriegt.Diese Weise kann helfen um das Leptin Niveau hoch zu schissen.Aber Achtung, das kann auch nach hinten los gehen.Wenn man den Körper eine lange Zeit ohne Zuckerreiche Nahrung lässt, so gewöhnt er sich dran.Aber sobald man an einem Tag plötzlich sehr viel zu sich nimmt, kann das ein falsches Zeichen für den Körper sein und er setzt direkt Fett an. Dennoch ist solch ein Tag, nicht nur geeignet für deinen Leptin-Spiegel der gesunken ist, sondern auch sehr ausschlaggebend für deine Motivation und die Psyche.

Dadurch beschenkst du dich nach der harten Arbeit und signalisierst dem Körper, dass er nicht für immer auf leckere Mahlzeiten verzichten wird.

Weitere Möglichkeiten um mit Leptin abzunehmen

  • Die Zufuhr von Leptin mit Ergänzungsmitteln. Zur Wahl stehen Injektionen, homöopathische Mittel und Tabletten.Aber bevor Sie sich etwas vom Internet kaufen, welches großes verspricht, gehen sie zu einem Arzt ihres Vertrauens und lassen Sie sich beraten.
  • Wenn Sie aber die Tipps die wir Ihnen hier geben, sich zu Herzen nehmen und befolgen, dann ist eine Zufuhr von außen kaum notwendig.
  • Sie treiben ausreichend Sport und achten auf Ihre Fett Einnahme, denn so verhindern Sie, das die Leptinrezeptoren destabilisiert werden.

 

Auf was Sie unbedingt achten sollten:

1.Lassen Sie sich nicht stressen!

Wenn Sie zuviel Stress an sich heranlassen, so sinkt nicht nur die Motivation, sondern wird auch Cortisol vom Körper ausgeschüttet.Dies bedeutet Wiederrum, das die Leptinkonzentration und der Hormonspiegel durcheinander kommen.Die Auswirkungen werden nicht geeignet für den Körper sein.Um dies vorzubeugen, kann Meditation und Yoga eine große Hilfe sein.

2.Nicht zuviel Sport treiben

Wenn man Sport treibt, so wird die Leptin-Ausschüttung unterstützt. Aber treiben Sie Sport in Maßen. Pausen und Ruhetage sind ein wichtiger Bestandteil in der Fitnesswelt, denn nur dadurch kann der Körper sich regenerieren. Zuviel Sport kann außerdem nach hinten los gehen. Der Körper beklagt sich das er andauernd müde ist und keiner Power mehr hat.

Dadurch steigt das Niveau des Cortisol-Spiegels. Das Wiederrum kann dazu führen das Sie wieder in den JoJo-Effekt verfallen.

3.Schlafen Sie ausreichend

Man kann sich darüber streiten, wie viel Stunden schlaf genügend ist.Siebe bis Acht Stunden Schlaf ist die optimale Lösung. Aber schläft man zu wenig, stellt der Köper Ghrelin her. Das sorgt dafür das Sie dann häufiger Hunger haben. Deswegen ausreichend schlafen, denn so kann der Körper auch maximal regenerieren.

Fazit

Beim Fazit angekommen, kann jetzt jeder Leser von sich behaupten die Funktionsweise und viele andere Fakten über Leptin zu kennen.Wir fassen nochmal zusammen.Leptin sorgt für die Fettverbrennung. Dies kann aber nur passieren, wenn der Leptin-Spiegel sich auf einem hohen Niveau befindet.Daraus folgt, dass das Hungergefühl eingestellt wird und der Körper sich die nötige Energie aus dem Fettpolstern nimmt. Das Problem wenn man eine Diät beginnt ist , dass man auf Kohlenhydrate verzichtet und allgemein etwas weniger isst als vor der Diät. Dadurch aber sinkt wieder der Leptin-Spiegel und es können niedrigere Werte nachgewiesen werden. Unser Tipp für dieses Problem ist, das Leptin in ihre Diät einzubinden.Wie oben schon aufgelistet, finden sie viele Lebensmittel die viel Leptin enthalten. Diese binden sie in ihre Diät ein und finden die Balance zwischen Ernährung und Sport.

 

Leptin per Injektion

Eine kostspielige Art des Abnehmens , ist die Injektion von Leptin.  Durch die Injektion gelangt das Leptin direkt ins Blut und dadurch wird der Leptin-Spiegel erhöht. Wie US-Amerikanische Studien bewiesen haben, kann das Gewicht reduziert werden. Dieser Versuch wurde an Mäusen ausgeübt, die fettleibig waren und kalorienarme Ernährung eingenommen haben. Fazit ist, das durch die Injektion von Leptin, die Fettverbrennung und der Energieverbrauch angekurbelt wurden. Jedoch zu erwähnen ist, dass Personen mit Adipositas häufig Leptinresistent sind. Daher empfiehlt sich die Injektion bei fettleibigen Personen nicht, denn ohne Sport und einer ausgewogenen Ernährung, wird es zu einer Sackgasse führen für den Körper.

Leptin Oral

Wenn Sie eine Abneigung gegen Spritzen haben, dann haben Sie noch die Möglichkeit Leptin Oral einzuwerfen. Die Pharmaindustrie hat selbstverständlich sich damit befasst das man Leptin auch als Fertigarzneimittel erwerben kann. Das man das Hormon Leptin als Tablettenform heute legal erwerben kann, verdanken Wir der FDA, der US-amerikanischen Nahrungs- und Arzneimittelbehörde.

Denn seit 2014 wurde das Kaufen und Verkaufen zugelassen.

Leptin Resistenz

Resistent gegen Leptin sind meist Menschen mit Übergewicht und Zuckerkranke bzw. Diabetiker.Ein Bekannter Nachteil dieser Krankheiten ist Fett abzubauen, obwohl das Leptin im Blut bei diesen Personen eine hohe Konzentration nachweist.Daraus folgt, dass das appetithemmende Neurotransmitter KART und POMC, sowieso die appetitsteigernde Neuropeptide, nicht im vollen Umfang aktiviert werden können. Ein Mensch, der seit längerer Zeit nicht auf seine Ernährung achtet und viel Fett zu sich nimmt, der kann davon ausgehen das auch sein Körperfett-Spiegel dementsprechend aussieht. Ein hoher Körperfett-Spiegel und eine kontinuierliche Fett Zufuhr, sorgt dafür das die Leptinrezeptoren destabilisiert werden und dadurch kaum Signale weiter geleitet werden können. Man kann verstehen, dass es leichter ist sich auf die Couch zu setzen als eine Stunde joggen zu gehen oder lieber in die Pizza reinzubeissen, als fettarmes Fleisch zu essen, aber der erste Schritt muss irgendwann getan werden. Ohne einen strikten Trainingsplan, einer ausgewogenen Ernährung oder körperlicher Aktivität, kann man kaum gegen die Leptin Resistenz vorbeugen.

Lieber führt man einen Test vorher, als im Nachhinein etwas zu erfahren auf das man nicht gefasst war. Deswegen würde ich ihnen empfehlen, Ihren Hausarzt aufzusuchen und um einen Bluttest zu bitten, der ihnen zeigen kann ob Sie Leptin-Resistent sind.